Liveblog Sachsen-Anhalt

SPD-Wahldebakel: Kommt Katrin Budde durch die Drehtür zurück? Live

Von Stephan Schulz | 16. März 2016


Vor vielen Jahren war ich ein heimlicher Verehrer von Heather Thomas, die in der US-amerikanischen Fernsehserie "Ein Colt für alle Fälle" mitspielte. Sie ging als weiblicher Kopfgeldjäger gern durch Salontüren und sah mit ihrem strahlenden Lächeln immer so aus, als könne sie kein Wässerchen trüben. Dabei hatte sie es faustdick hinter den Ohren. Sie brachte jeden zur Strecke, der sich ihr in den Weg stellte.


Merkwürdigerweise erschien mir Heather Thomas heute Nacht im Traum und gab mir rechts und links ein Küsschen auf die Wange. Sie erinnerte mich sofort an die zurückgetretene SPD-Landesvorsitzende Katrin Budde, die auch gern Küsschen verteilt und jeden Journalisten duzt, egal ob man ihr das Du angeboten hat oder nicht. Als Heather Thomas dann auch noch sagte: "HalliHallo, ich bin die neue Wirtschaftsministerin von Sachsen-Anhalt", schaute ich mir die Schauspielerin genauer an. Ihr Gesicht verwandelte sich auf einmal wirklich in Katrin Budde. Das war der Moment, in dem ich schweißgebadet aufwachte.



Katrin Budde will auch nach dem Wahldebakel der SPD weiter in der Politik mitmischen 
von Stephan Schulz

Jetzt sitze ich an meinem Schreibtisch und überlege, ob ich nur wild geträumt habe oder ob ich über hellseherische Fähigkeiten verfüge. Wenn ich die Zeitungen von heute lese, ist es ja nicht ganz ausgeschlossen, dass Katrin Budde durch die Drehtür wiederkommt und als Wirtschaftsministerin einer neuen schwarz-rot-grünen Landesregierung weiter macht wie bisher. Anders kann ich mir die Machtspielchen in der SPD derzeit nicht erklären.


Nach dem Wahldebakel vom Sonntag hätte die Sozialdemokraten die Chance auf einen Neuanfang gehabt. Der gesamte Landesvorstand der SPD hätte aus meiner Sicht den Weg für neues, unverbrauchtes Personal freimachen müssen. Das wäre die Zehn-Prozent-Partei ihren Restwählern schuldig gewesen. Doch Katrin Budde wollte weder als Landesvorsitzende noch als Fraktionschefin zurücktreten. Die SPD-Basis musste am Montag erst Druck machen, damit sie geht. Wie hieß es auf den Wahlplakaten von Katrin Budde doch gleich: "Es ist Zeit für klare Haltung!"


Allerdings zieht sie auch ohne Amt weiter die Fäden in der SPD. Das konnte man gestern Nachmittag sehr gut beobachteten, als die verbliebenen elf Landtagsabgeordneten der SPD einen neuen Fraktionsvorsitzenden wählten. Für das Ansehen der Sozialdemokraten wäre es gut gewesen, wenn sie sich auf einen Kandidaten geeinigt hätten. Doch es kam zu einer Kampfabstimmung zwischen Finanz-Staatssekretär Jörg Felgner und Andreas Steppuhn, einem engen Vertrauten von Katrin Budde.


Das Wahlergebnis zeigt, wie zerstritten die SPD-Fraktion ist. Steppuhn bekam fünf Stimmen, Felgner vier, zwei Abgeordnete enthielten sich. Für Katrin Budde ist das ein Glücksfall, denn sie hat mit Andreas Steppuhn nun einen Verbündeten an ihrer Seite, der als neuer SPD-Fraktionschef dafür sorgen könnte, dass sie wie Phönix aus der Asche wieder aufersteht. Steppuhn nimmt als Unterhändler der SPD an den heutigen Sondierungsgesprächen mit der CDU und den Grünen teil. Dabei wird es auch um die Verteilung von Ministerposten gehen. Von Katrin Budde heißt es, dass sie noch immer Wirtschaftsministerin werden will. Steppuhn könnte ihr bei diesem Vorhaben helfen.


Die SPD-Basis wird auf die Gespräche keinen Einfluss haben. Sie hat sich auf einen Sonderparteitag vertrösten lassen, der erst nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen stattfinden soll. Wenn ich SPD-Mitglied wäre, würde ich schäumen vor Wut. Und das aus einem einfachen Grund: Sobald der Koalitionsvertrag steht, können die SPD-Parteitagsdeligierten eigentlich nur noch die Hand heben und der neuen Landesregierung viel Glück für ihre Arbeit wünschen. Kurskorrekturen wären dann kaum noch möglich. Ich selbst wäre mir als Stimmvieh zu schade. Aber ich bin ja kein Sozialdemokrat, ich bin Journalist und darf mich höchstens wundern - oder von Katrin Budde als neue Wirtschaftsministerin träumen.


Optionen

Kommentare
Klänge
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform

MDR SACHSEN-ANHALT bei Twitter